Götterbaum (Ailanthus altissima)

Home Foren Waldgarten Pflanzen & Vergesellschaftung Götterbaum (Ailanthus altissima)

Schlagwörter: ,

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1563

    In einem unserer Waldgärten hat sich übers Jahr ein Götterbaum (Ailanthus altissima) angesiedelt. Grundsätzlich zählt er im kontinentalen Europa zu den inversiven Neophyten, andererseits hat er durchaus einen großen Nutzen, vor allem für die Bienen. Ich bin schon gespannt, welche Erfahrungen bzw. Sichtweisen ihr dazu habt und lass mir mit der Entscheidung, was ich mit dem neuen Gast im Waldgarten mache, noch ein bisschen Zeit.

    #1796
    ramos
    Teilnehmer

    Hier in Berlin ist der Götterbaum inzwischen recht weit verbreitet. Er ist also nicht nur Neophyt, sondern auch tatsächlich sehr durchsetzungsstark, also sozusagen „invasiv“.
    Im Praktischen bedeutet das, dass er sich noch mehr verbreitet als zb der Ahorn, und wir ihn im Permakulturgarten in Berlin regelmäßig entfernen müssen, genauso wie die Ahörner. Ich find den Baum persönlich sehr hübsch.
    Wie man grundsätzlich mit solchen Pflanzen umgeht, bin ich grad auch nicht sicher. Weil: es ist ein schöner Baum, und das KLima und die Wuchsbedingungen passen für ihn. Ob er für die lokale Tierwelt passt, weiß ich tatsächlich nicht – vielleicht weiß das ja ein anderer.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.